Kate Logan – Der Geist der mich liebte oder auch Kuss des Todes

der geist

Als Samantha ins Haus ihrer verstorbenen Tante zieht, erlebt sie eine böse Überraschung. Sie hat einen Mitbewohner: Nicholas – jung, anziehend und leider seit über fünfzig Jahren tot. Sam erschaudert beim ersten Anblick, doch dann verliebt sie sich unsterblich in den Geist. Er hütet ein schreckliches Geheimnis, das bald Samanthas Leben bedroht. Plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie trauen soll – den Lebenden oder den Toten.

*************

Das ist wieder eines der Beispiele bei denen ein Verlag versucht doppelt zu kassieren…..Soweit ich weiss war der ursprüngliche Titel Der Kuss des Todes……später fand ich dann Der Geist, der mich liebte…..und ich war etwas erstaunt…..die Geschichte kam mir doch so bekannt vor……nach langem recherchieren fand ich dann raus….die beiden Bücher sind ein und das selbe. Gut…..Problem gelöst. Ich habe das Buch also als „Kuss des Todes“ erstanden.

Es ist ein süsses Buch, dass schnell erkennen lässt, dass es eher für Teenager Mädchen geschrieben wurde. Aber nichtsdestotrotz habe ich mich nicht abhalten lassen es zu lesen. Wie man ja schon aus dem Klappentext erfährt erbt Sam das Haus ihrer Tante, der sie sehr nahe stand. Die Tante ist sehr jung – irgendwas um die 40 –  gestorben an einem plötzlichem Herzinfarkt.

So jetzt kommt wieder mal mein

canstock15104289

Sam war noch nie in dem Haus, ihre Tante kam immer zu Besuch. Sie will das Haus im nirgendwo renovieren und dann verkaufen. Das Haus grenzt direkt an einem Friedhof…..und ehrlich, diese Sam ist echt putzig….sie hat bisschen zuviel Horrorfilme gesehen. Überall hat sie angst vor Zombies. Das erwähnt sie ständig…..eine sehr sympathische Protagonistin. Im Haus ist es immer verdammt kalt. Sie denkt in dem alten Haus zieht es halt mal….Sam kommt aus einer grösseren Stadt (hab vergessen welche es war) und jetzt im Nirgendwo sind alle so hilfreich. Der Mann im Bauhaus will Ihr die bestellten Umzugskartons vorbeibringen und in der Bibliothek lernt sie die schräge Tessa kennen und freundet sich mit ihr an. Sam erzählt Tessa von ihrem Verdacht, dass ein Geist bei ihr wohnt. Sie wollen ein Seance durchführen um zu erfahren was den Geist hält……Es passiert nichts aufregendes….Das Resultat ist nur……Sam und Tessa können Nicholas jetzt seheh. Irgendwann sitzt dann Geist Nicholas im Sessel und erschreckt sie natürlich. Wer würde das nicht……Er ist nur im dunkeln sichtbar für sie und kann sich auch nur dann mit ihr unterhalten. Also einigen sie sich, dass sie tagsüber redet und er nachts.

Wie es halt immer so ist…..natürlich taucht noch ein atemberaubend gutaussehender Lebender auf….Adrian. Und er interessiert sich für Sam. Sie haben das ein oder andere Date aber Sam fühlt sich stark zu Nicholas hingezogen.  Es passiert eigentlich jetzt erstmal nicht viel. Sie unternimmt viel mit Tessa, die während des Urlaubs ihres Chefs ungehemmt die Bücherei verwaltet wie sie denkt und auch in dem Safe die wertvollen Bücher mal mitnimmt. Da befinden sich auch die Beschwörungsbücher……Nicholas kann sich materialisieren wenn er den Atem einem Menschen „nimmt“. Damit rettet er Sam einmal das Leben, als ein drogensüchtiger Junkie sie überfällt. Das war jetzt so das grobe Grundgerüst…..

jetzt zum MEGA SPOILER  alarm_icon

Als Adrian einmal Sam zum Date abholen will, tickt Nicholas total aus. Sam ist total bestürzt. Nick „greift“ sie an an und „stiehlt“ ihr viel Atem….sie flieht aus dem Haus. Nick ruft Tessa um Hilfe….er erkennt in Adrian seinen Bruder. Jetzt muss man sagen, Nick ist in den 50ern gestorben, in dem er aus dem Fenster stürzte, als er sich mit seinem Bruder um ein Buch stritt. Aber sein Bruder müsste weit über die 70 sein….wie kann er also jung und gutaussehend vor ihm stehen…..Schwarze Magie……Es gibt eine Legende über Hexenschwestern, die auf dem Hügel gewohnt haben sollen, auf dem jetzt Adrians Haus steht……Nick versucht Sam zu erklären, dass die Brüder ein Buch gefunden haben, das die Verbrennung überstanden hat…..Bruchstücke davon kann man noch lesen. Vorallem diesen Part indem es um ewiges junges Leben geht. Eben dieses Buch hat Nick das Leben gekostet.

Adrian brauch Blutopfer um jung zu bleiben. Aber der Zauber verbraucht sich immer schneller. Katzen und Hunde reichen nicht mehr lange. Am besten eignet sich eine Hexe oder eine Nachfahrin…..Wie praktisch, das Sam tatsächlich von den Hexenschwestern abstammt. Ihr Tante ist leider deswegen schon gestorben. Sie hat aber Adrian nicht helfen können, da sie die Opferung nicht überlebte und an dem besagten Herzinfarkt starb. Was auch sehr traurig war….Tessa überlebt diese Sache auch nicht. Sie versucht ihre Freundin zu warnen und büsst damit mit ihrem Leben…..sehr traurig.

Nick schafft es Sam zu überzeugen. Adrian muss das Handwerk gelegt werden. Dafür will er den Atem von Sam nutzen. Tja Dumm nur, dass Adrian weis, dass sein Bruder rumspukt und sein Haus Geistersicher macht……Sam muss sich alleine gegen Adrian wehren. Dieser betäubt sie und schnitzt ziemlich an ihr rum….aber sie schafft es ihm zu entkommen und den Salzkreis zu unterbrechen, dass Nick ihr zu Hilfe kommen kann…..Sie schaffen es Adrian zu töten. Also die meiste Arbeit hat dabei Sam…..aber Nick rettet sie schwer verletzt…..jetzt kommt aber die Pointe…..Nick hätte die Möglichkeit wieder zum Menschen zu werden…..dafür müsste er aber jemanden töten…..Das kommt ja wohl nicht in Frage…..Aber seinen Bruder……den muss er töten…….Er ist für 5 Minuten ein Mensch….denn um Sam zu retten, haucht er ihr den Atem ein…..und ist wieder ein Geist…..*seufz* also nur ein kleines Happy End……

Fazit

Ich fand das Buch sehr erfrischend. Es war nicht gruselig…..aber trotzdem es vorausschauende Passagen gab, war es spannend. Es ist kein Glanzlicht sondern eher eine unscheinbare süsse Geschichte, die einen kurzweilig unterhält…..

Dazu gibt es noch einen 2. Teil…..aber der ist leider zur Zeit out of print und gebraucht zu teuer gehandelt…..Also warten wir, bis wir es günstig bekommen, um zu sehen wie es mit den beiden weiter geht…….Mir hat es Spass gemacht es zu lesen…..

heckscheibenwischer_hand_bye_bye_1_l

Werbeanzeigen

9 Kommentare zu “Kate Logan – Der Geist der mich liebte oder auch Kuss des Todes

  1. Pingback: Raging Readers #2 | Ich lese

  2. Pingback: #22 My favourite books about – Geister | Ich lese

  3. Pingback: CORLYS THEMENWOCHE 1.1. – CHARAKTERE BUCH: LIEBLINGE | Ich lese

  4. Pingback: CORLYS THEMENWOCHE 1.2. – CHARAKTERE BUCH: MIESESTEN BÖSEWICHTE/ UNSYMPATISCHE CHARAKTERE | Ich lese

  5. Pingback: CORLYS THEMENWOCHE 1.3. CHARAKTERE BUCH: LIEBLINGSPÄRCHEN | Ich lese

  6. Pingback: (FF) Deutscher Follow Friday 29. April 2016–Nebencharakter | Ich lese

  7. Pingback: Logan, Kate – 02 – Nicht alle Geister lieben mich | Ich lese

  8. Pingback: BÜCHERTAG FÜR DEN MAI 2016 | Ich lese

  9. Pingback: Liebster Award | Ich lese

Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass evtl. personenbezogene Daten (z.B. die IP-Adresse etc.) abgespeichert und für Statistiken von Wordpress weiterverarbeitet werden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.